Bayreuth Institute for American Studes
Tel.: +49 (0)921/55-3516
E-Mail: bifas@uni-bayreuth.de

Aktuelles:

CFP: Fifth Summer Academy of Atlantic History

"Connecting and Globalizing the Atlantic"

28 September – 1 Oktober 2017

CFP: 2017 International Conference on Cross-Cultural Studies

"Intercultural Adaptation, Globalization, and Risk"

6 - 7 Oktober 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über uns

 

Das Bayreuther Institut für Amerikastudien (BIFAS) ist eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung der Universität Bayreuth, die amerikabezogene Forschung und Lehre fördert und koordiniert. Forschungsgegenstand ist Nordamerika insgesamt (USA, Kanada, Karibik) und dessen Vernetzung im atlantischen Raum.

BIFAS-regions-800

BIFAS wurde 2011 als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Bayreuth gegründet und stärkt die einzigartige Forschungsausrichtung der Universität Bayreuth, die interdisziplinäre Forschungskooperationen programmatisch unterstützt und internationale Forschungszusammenarbeit explizit fördert. Die sechs Fakultäten der Universität und die zahlreichen universitären Forschungseinrichtungen zeichnen sich durch eine Reihe innovativer, interdisziplinärer Forschungsschwerpunkte aus, etwa in der Ökologie und den Umweltwissenschaften, im Kulturvergleich und der Erforschung transkultureller Prozesse, und in den Afrikastudien. Das Bayreuther Institut für Amerikastudien (BIFAS) bietet hier ein Forum, das bestehende Konvergenzen in der Forschung bündelt und in der interdisziplinären Zusammenarbeit neue kreative Synergieeffekte erzeugt.

BIFAS vereint momentan WissenschaftlerInnen aus drei der sechs Bayreuther Fakultäten. (Erfahren Sie mehr über beteiligte Disziplinen) Das Institut bietet den Rahmen für eine Reihe von interdisziplinären Forschungsprojekten und Einzelstudien. Schwerpunkte der Forschung sind u.a. die amerikanische Literatur und Populärkultur, die Erforschung der Afrikanischen Diaspora, Kolonialgeschichte in transkultureller Perspektive sowie die Untersuchung von globalen Risikofiktionen und Risikoszenarien aus kulturwissenschaftlicher (d.h.u.a. literatur-, theater- und medienwissenschaftlicher Perspektive. (Erfahren Sie mehr über Forschung)

BIFAS fördert den Kontakt und Austausch zwischen WissenschaftlerInnen durch die Veranstaltung von Seminaren, Workshops, Symposien, internationalen Konferenzen und Vortragsreihen. BIFAS richtet sich auch an BA- und MA- StudentInnen, die früh in die Wissenschaftswelt eingeführt werden sollen. Das Bayreuther Institut für Amerikastudien (BIFAS) bietet ein anregendes und einladendes intellektuelles Forum für DoktorandInnen, junge WissenschaftlerInnen und Gäste aus der ganzen Welt. (Erfahren Sie mehr über vergangene und aktuelle Veranstaltungen)

Dem Bayreuther Institut für Amerikastudien (BIFAS) steht ein Leitungsgremium vor, das sich momentan aus den folgenden Personen zusammensetzt: Prof. Dr. Sylvia Mayer (Direktorin), Prof. Dr. Jeanne Cortiel (stellvertr. Direktorin), Prof. Dr. Susanne Lachenicht und Dr. Christian Schmidt.

 

Ordnung des Instituts (PDF)

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Bayreuth Institute for American Studies

Universitätsstraße 30

95447 Bayreuth

Germany

E-Mail: bifas(at)uni-bayreuth.de

Tel.: +49 (0)921/55-3516

Fax: +49 (0)921/55-3569

Bürozeiten: Mo. - Do. 10:00 - 12:00 Uhr

 

 

 

Universität Bayreuth -